Top Themen

25 Jahre Flughafen - kein Grund zum Jubeln

kein Gund zum Jubeln - Protest vor der Hofkirche München anlässlich 25 Jahre Flughafen im Moos

Anlässlich der 25 Jahr-Feier der FMG wollen wir zeigen, dass dies kein Grund zum Jubeln ist. 25 Jahre Lärm und Dreck, 25 Jahre Angriff auf das globale Klima und eine ständige Bedrohung für die Anwohner. Bitte besuchen Sie unsere Veranstaltungen: Familienfest Attaching, Vorträge, Radltour und Lichterzerzeichen.

Montag, 15. Mai, Luitpoldhalle 20 Uhr: Vortrag Prof. Dr. Thomas Münzel, Kardiologe Univ. Mainz "Fluglärm macht krank"

Und eine Mahnwache gegen die 3. Startbahn am 17. Mai in München vor der Allerheiligsten Hofkirche, Treffpunkt 10 Uhr!

Klarer Fall: Die Bayern wollen keine dritte Bahn. Laut einer Umfrage des Fernsehsenders SAT1-Bayern vom 23. Juli 2015 sprechen sich 52 Prozent gegen und nur 34 Prozent für den Bau einer dritten Start- und Landebahn im Erdinger Moos aus. Im Großraum München sind sogar 63 Prozent gegen das stark umstrittene Projekt. Um so mehr fordern wir die Politik jetzt auf, das Votum der Bürger zu respektieren. Mehr dazu auf unserer Brennpunktseite Keine 3. Startbahn

Besser für Bayern: neue Website mit vielen guten Argumenten gegen die 3. Startbahn und für mehr Nachhaltigkeit

Tschernobyl mahnt: Schneller umsteigen!

Heuer jährt sich die Katastrophe von Tschernobyl zum 31. Mal. Wir vom Freisinger Bündnis für den Atomausstieg (Büfa) wollen an diesem Jahrestag den Zehntausenden von Opfern gedenken. Wir wollen darauf hinweisen, dass Atomkraft nicht zu verantworten ist, nicht bei uns und nicht anderswo. Wir fordern den schnellen Umstieg auf erneuerbare Energien und die Einhaltung des Pariser Klimaschutzabkommens von 2016.

Im Jahr 2007 hat sich der Landkreis Freising das Ziel gesetzt, den gesamten Landkreis bis 2035 vollständige mit erneuerbaren Energien zu versorgen. Wo steht der Landkreis heute?

mehr dazu: 10 Jahre Energiewendebeschluss im Landkreis  Freising

Festakt und Ausstellungseröffnung, 10. Mai, Großer Sitzungssaal Landratsamt

ab 17.30 Uhr mit dem Vortrag von Prof. Claudia Kemfert: "Kommunen als Akteure einer klugen Energiewende"

Die Isar erwacht zu neuen Leben!

Seit Jahrzehnten ist die Isar ihres Wassers beraubt und in ein Steinkorsett gezwängt - weil die nötige Dynamik fehlt, wachsen Kiesbänke zu und der Fluss gräbt sich tief in den Untergrund. Auf Grundlage des Isarplans begann die Wasserwirtschaft vor etwa 10 Jahren, die Uferverbauung an einigen Abschnitten zu entfernen. In der Rosenau wurde auch der Deich verlegt und der Aue wieder mehr Raum gegeben.

Hat das dem Fluss, dem Ökosystem und den Menschen genutzt? Unsere Kreisgruppe, unterstützt von zahlreichen Spezialisten, untersucht seit April 2015 die Entwicklungen. Die ersten Ergebnisse begeistern die Forscher. Mehr dazu auf unserer Brennpunktseite Isar.


Aktuelles

22.04.2017 - Der Hirschkäfer zählt zu den größten und auffälligsten Käferarten in Deutschland. Um ihn und seinen Lebensraum erhalten zu können, muss zunächst geklärt werden, wie es dem Käfer in Bayern geht. Die... weiter

06.02.2017 - Im Kontext „nachhaltige Landwirtschaft“ präsentieren wir im CINEPLEX Neufahrn eine Dokumentar-Film-Reihe jeweils mit anschließender Diskussion. Veranstalter: Zivilcourage Freising, BUND... weiter

27.01.2017 - "Allen Unkenrufen zum Trotz" - der Name ist Programm für ein Projekt, das die Verbesserung der Lebensbedingungen der bundesweit stark gefährdeten Gelbbauchunke zum Ziel hat. Die Auftaktveranstaltung... weiter

13.10.2016 - Die dezentrale Windkraftnutzung ist ein heiß diskutiertes Thema der Energiewende, auch im Landkreis Freising. Die Gemeinde Mauern lädt ein zu einer Aufklärungs- und Informationsveranstaltung mit... weiter

12.10.2016 - Wenige Tage vor der Abstimmung über den von der BI initiierten Bürgerentscheid zog Transgourmet seine Pläne zurück. Auch wenn der Bürgerentscheid leider ganz knapp verloren wurde (49% : 51%, 282... weiter

Alle Meldungen

Termine

Aktuell liegen keine Termine vor.

Alle Termine