Zur Startseite

Natur vor der Tür

  • Home

TOP THEMEN



BN-Newsletter anfordern

immer informiert bleiben


Veranstaltungen - corona-bedingt mit Einschränkungen

Liebe BN-Freunde und Freundinnen,

Noch immer treffen uns Einschränkungen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie.Verschiedene Aktionen / Veranstaltungen können nach wie vor nur online stattfinden (bitte aktuelle Entwicklung beachten).

Bitte mitmachen und unterstützen:

Für Schnellentschlossene: Demo gegen die bayerische Klimapolitik, Freitag, 23. Juli 2021, 14 Uhr vor der Bayerischen Staatskanzlei, Pilotystraße
Europäischer Lärmaktionsplan Phase 2 - Fluglärm - bis einschließlich 28.07.2021 können per E-Mail Stellungnahmen und Anregungen zum Entwurf des Lärmaktionsplans eingereicht werden (siehe unten). Und hier ein sehr informativer Beitrag zur geplanten Eventhalle am Flughafen:

https://www.youtube.com/watch?v=-EMSLa7W74o&t=1s

Achtung Moosburg: Pfrombacher Bürgerinnen und Bürger sammeln Unterschriften gegen das Pfrombacher Gewerbegebiet. Der BN unterstützt das Bürgerbegehren.

Sagen Sie es weiter: Am 24. September gehen wir bundesweit auf die Straße, um Klimaschutz zum zentralen Thema der Wahl zu machen. Laden Sie Freund*innen und Bekannte ein, um gemeinsam für mehr Klimaschutz zu demonstrieren.

Unsere beiden Online-Vorträge zu "Wilde Wälder und Naturerleben" mit Prof. Dr. Jörg Müller und "Klimaschutz durch Moorschutz - Freisinger und Erdinger Moos" mit Prof. Drösler waren gut besucht. Wer diese verpasst hat oder einfach nochmal sehen will:

https://www.youtube.com/channel/UCRak5Pn8_nKU9OimpvDM4Gw

 

Söders Ankündigungen reichen nicht - Demo gegen die bayerische Klimapolitik

Wirksamer Klimaschutz jetzt!

21.7.2021. Heute hat Ministerpräsident Söder seine Regierungserklärung zum Klimaschutz gehalten. Leider hat er keine konkreten Zugeständnisse bezüglich eines neuen Klimaschutzgesetztes für Bayern gemacht. Deshalb wollen wir den Druck auf die Staatsregierung weiter erhöhen und gehen am kommenden Freitag auf die Straße! Denn die Staatsregierung betreibt eine mangelhafte Klimaschutzpolitik und treibt Bayern immer tiefer in die Klimakrise.

Die Demonstration gegen die bayerische Klimapolitik findet statt:

Wann: Freitag, 23. Juli 2021 ab 14 Uhr

Wo: von der Bayerischen Staatskanzlei (Pilotystraße) über Bayerischen Landtag zum Friedensengel

Wir als BUND Naturschutz und JBN sind natürlich ganz vorne mit dabei, unser Vorsitzender Richard Mergner wird auf der Kundgebung sprechen. Und wir brauchen Eure Unterstützung! Bitte kommt zur Demo, bastelt Transparente und zieht Eure BN-T-Shirts oder Jacken an!  

Europäischer Lärmaktionsplan Phase 2 - Fluglärm - mitmachen und unterstützen!

16.7. 2021. Die Europäische Kommission hat sich zum Ziel gesetzt, europaweit ein gemeinsames Konzept zur Verminderung von Umgebungslärm festzulegen. Am 25.06.2002 wurde die Richtlinie über die Bewertung und Bekämpfung von Umgebungslärm, Richtlinie 2002/49/EG, verabschiedet.Die Richtlinie verpflichtet die Mitgliedsstaaten, die Lärmbelastung der Bevölkerung zu erfassen und Lärmkarten sowie Lärmaktionspläne für Problembereiche zu erstellen.

Weder die bisherigen Lärmregelungen des Flughafen München noch die nun vom Flughafen vorgeschlagenen Maßnahmenn berücksichtigen diese Auswirkungen in keinster Weise und bedeuten keinerlei Verbesserung. Wir empfehlen deshalb, bis zum 28.7. bei der Reguierung von Oberbayern Kritik, Bedürfnisse und Wünsche vorzutragen. Das kann auch per E-Mail erfolgen:
Bis einschließlich 28.07.2021 können per E-Mail (laermaktionsplanung@reg-ob.bayern.de) oder schriftlich (Postanschrift: Regierung von Oberbayern, 80534 München) unter dem Stichwort „Lärmaktionsplanung Flughafen München“ Stellungnahmen und Anregungen zum Entwurf des Lärmaktionsplans eingereicht werden. Wichtigste Forderungen: Endgültiger Verzicht auf eine 3. SL-Bahn und ein vollständiges Nachtflugverbot, wie an vielen Flughäfen bereits Standard. Mehr dazu bei AufgeMUCkt und auf unserer website.


Welche Hummel ist das? Fragen Sie die Hummel-Hotline!

Einfach die Hummel fotografieren - die Hummel-Hotline antwortet

Hummeln sind beliebt. In Deutschland gibt es 41 Arten von ihnen - aber welche habe ich gerade vor mir? Wir verraten es Ihnen! Einfach die Hummel fotografieren und uns das Bild per WhatsApp oder Mail schicken.

Das Hummeltelefon-Team antwortet mit dem Namen der Hummel-Art  und Informationen rund um Ihre Hummel. 

  1. Telefonnummer der Hummel-Hotline zu Ihren Kontakten hinzufügen: 01 51 / 18 46 01 63
  2. Hummel mit WhatsApp fotografieren und Foto mit Postleitzahl und Datum an die Hummel-Hotline senden.
  3. Unsere Experten antworten sagen Ihnen, welchen Hummel-Art Sie entdeckt haben.

Gerne können Sie Ihr Hummel-Foto auch per Mail an uns schicken: hummelfund@ifbi.net

Die Angabe von Postleitzahl und Datum ist wichtig, weil wir nur so mehr über die Verbreitung bestimmter Hummelarten und ihre Flugzeiten erfahren können - Informationen, die wichtig für den Schutz der Hummeln sind.

Die Hummel-Hotline ist ein Gemeinschaftsprojekt des BUND Naturschutz (BN) und des Institut für Biodiversitätsinformation (IFBI, www.ifbi.net).

Online-Petition: Retten wir den Johannispark - kein Busparkplatz!

Aktiver Klimaschutz - mehr Bäume für den Johannispark

16.2. 2021. Der Johannispark ist eine öffentliche, für Stadtbild und Klima relevanten Grünfläche in einer bereits stark versiegelten und verdichteten Innenstadt. Der Bau eine Busparkplatzes mit Pavillon, WC, Touristeninfo und Wartedach entspricht nicht den Zielen der Stadt, die den Park immer als schützenswerte Grünfläche verzeichnet hat.

Der Bund Naturschutz unterstützt die Petition von Hans Englmüller. DANKE für Dein Engagement!

Für ein Jahrhundert der Nachhaltigkeit

Klimaschutz zum zentralen Wahlthema machen: Klimastreik am 24. September

BUND und Fridays for Future rufen auf: KLIMASTREIK AM 24.9.!!" - save the date!
Sagen Sie es weiter: Am 24. September gehen wir bundesweit auf die Straße, um Klimaschutz zum zentralen Thema der Wahl zu machen. Laden Sie Freund*innen und Bekannte ein, um gemeinsam für mehr Klimaschutz zu demonstrieren. Mehr zu den geplanten Aktionen demnächst auf unserer Website!

BN-Landesvorsitzender Richard Mergner sieht die aktuelle Krise als einen Weckruf. Gerade das kommende Jahr könne entscheidend werden, denn die neue Legislaturperiode nach der Bundestagswahl 2021 „ist vielleicht die letzte, in der wir noch etwas unternehmen können gegen die Auswirkungen der Klimakrise“, so der BN-Vorsitzende.

Für Freising fordern wir die Umsetzung des am 23. Januar 2020 vom Freisinger Stadtrat beschlossenen "globalen Klimanotstand". Bis 2035 will die Stadt klimaneutral werden. Mehr zur Klimadebatte ...

BUND-Forderungen: Die dringlichen Dreissig - wirksame Klimapolitik jetzt beschliessen!

Handlungspapier Klimakrise

BUND-Forderungen Waldsterben

Weniger ist mehr: sieben Schritte Luftverkehr

Klimawandel-Klimaschutz

 


Europaweite Initiative gegen Subventionierung des Flugverkehrs

Abschaffung des Steuerbefreiung für Flugzeugtreibstoff

Während die gesamte Welt gegen das Coronavirus kämpft und unzählige Beschäftigte ihr Einkommen verlieren, ruft die Luftfahrtindustrie nach der bedingungslosen Rettung durch die Steuerzahler*innen. Eine Rettungsaktion für die Flugindustrie darf nicht dazu führen, dass der Luftfahrtsektor nach dem Abklingen der Corona-Krise wieder zur Tagesordnung übergeht. Bei jedem Einsatz öffentlicher Gelder müssen deshalb Beschäftigte und das Klima an erster Stelle stehen! Die internationale Petition "Save People not Plane" fordert einen echten Strukturwandel in Richtung klimagerechte Mobilität. Der BN Freising unterstützt diesen Aufruf - machen sie mit! Mehr dazu ...


Isarauwald: 2.400 Hektar zurück zur Natur!

Natur Natur sein lassen an der Isar - BUND Naturschutz sieht seine Bemühungen von Erfolg gekrönt!

28.5.2020. Der BUND Naturschutz Freising und alle Freunde urwüchsiger Naturlandschaften freuen sich: Die Natur im Isarauwald zwischen München und Landshut bekommt ein große Chance. Natur darf wieder Natur sein. Die Isarauen an der sog. Mittleren Isar sollen aus der Nutzung genommen werden. Ein echter Erfolg unseres jahrzehntelangen Einsatzes. Mehr dazu ...

Bürgerentscheid besserer Radverkehr in Freising

18.9.2020. Radl-Demo in Freising für nachhaltige Mobilität.

Betonwüsten? Von Autos verstopfte Straßen? Schlechte Luft? Deshalb müssen wir den Platz in unserer Stadt dringend umFAIRteilen. Mehr dazu im BN-Video Mobilitätswoche 2020.

22.8.2020. Derzeit sammelt in Freising ein buntes Bündnis Unterschriften zur Verbesserung der Bedingungen des Radverkehrs in Freising. Ziel ist ein Bürgerentscheid. Der BN unterstützt das Bündnis.

"Der BN Freising setzt sich mit vielen anderen Gruppen für die Verbesserung des Radverkehrs in Freising ein. Ohne Bevorzugung des Radverkehrs ist die Mobilitätswende nicht zu machen. Trotz Zustimmung von allen Seiten ist in den letzten Jahren zu wenig umgesetzt worden, um das Radfahren in Freising zu erleichtern und sicherer zu machen. Mit einem Bürgerentscheid können wir das ändern. Um den Entscheid anzustrengen, brauchen wir 3000 Unterschriften. Coronabedingt ist das Unterschriftensammeln auf der Straße schwierig geworden. Deshalb die herzliche Bitte, die angehängte Unterschriftenliste (Flyer Innenseite) auszudrucken, im Familien- und Freundeskreis zu unterschreiben und gleich an die angegebene Adresse einzuschicken oder bei einer der Sammelstellen abzugeben."

 




Flächensparen nicht erfüllt - BN gegen Gewerbegebiet in der freier Landschaft

Pfrombacher Bürger wehren sich und sammmeln Unterschriften für ein Bürgerbegehren in Moosburg

Der BUND Naturschutz unterstützt das Bürgerbegehren, denn das Vorhaben ist im Sinne eines sparsamen Umgangs mit Grund und Boden und dem Schutz der freien Landschaft nicht vereinbar. Zur Unterstützung des Bürgerbegehrens können Moosburger und Moosburgerinnen für ein Bürgerbegehren unterschreiben.
Alle Infos zum aktuellen Stand und auch die Unterschriftenliste zum Selbstausdrucken gibt es unter http://rettet.pfrombach.de/ Leider ist per E-Mail nicht zulässig, aber Porto zahlt die BI
Bitte mitmachen!

18.9.2020. Die Vergrößerung der Gewerbegebietes hätte eine massive Änderung des Ortsbildes und der freien Landschaft zur Folge. Auch den landesplanerischen Grundsätzen widerspricht die vorgelegte Bauleitplanung. Lesen Sie hier unsere Stellungnahme.

 

 

JBN - Von Freising in die Welt

Von Freising in die Welt - mit bunten Aktionen, Kreativität und Spaß gemeinsam für Umwelt, Mensch und Natur. Für mehr Nachhaltigkeit und globale Gerechtigkeit. Auch 2020 wollen wir als Bund Naturschutz Jugendgruppe mit vielseitigen Aktionen und Projekten gemeinsam die Natur rund um Freising erleben, Arten und Orte entdecken, alltagstaugliche Möglichkeiten für den bewussten Umgang mit unserer Umwelt testen, ein faires & grünes Freising mitgestalten – und ja eigentlich – dabei auch einfach Spaß haben - JBN - unsere Jugend. Mehr dazu ...

 

Die neue Kratzdistel ist da!

Lang erwartet - jetzt auch online zu haben ist unsere neue Kratzdistel  mit dem Topthema:

  • Isar: Auf zur Wildnis!
  • Naturprogramm 2021

Termine

07.08.2021 Artenvielfalt im Landkreis: Blüten machen gute LauneTreffpunkt: An der Mühle, Freising-Vötting (Moosachbrücke bei der TUM-Fischzucht), 14 Uhr bis ca. 16 UhrExkursion