Top Themen

Koalitionsvertrag ohne mutige Schritte

Der Koalitionsvertrag zwischen CSU und freien Wählern eröffnet zwar einige Chancen, läßt aber auf weiter Strecke keinen echten Kurswechsel erkennen. Mehr dazu in der Presseerklärung des Landesverbandes ...

Bei der großen "Mia ham's satt"-Demo haben 18.000 Menschen auf München Straßen gemeinsam in einem breiten Bündnis aus über 80 Organisationen für eine ökologische Landwirtschaft, für nachhaltige Mobilität, für Klimaschutz, lebenswerte Städte und den Erhalt einer vielfältigen Kultur- und Naturlandschaft demonstriert.

Richard Mergner, BUND Naturschutz e.V. "Die Heimat am Sonntag zu beschwören und am Montag zu demonstrieren, haben wir gründlich satt."

Helga Stieglmeier, AufgeMUCkt "Wir fordern: endgültige Beerdigung einer dritten Startbahn, Nachtflugverbot von 22 bis 6 Uhr, Kerosinsteuer sowie ein bayerisches Flughafenkonzept."

 

 

Essen ist politisch! TAGWERK-Bus fährt wieder nach Berlin. Fahren Sie mit !!!

Gutes Essen, Klimaschutz, eine natur- und umweltgerechte Landwirtschaft und der Erhalt der Bauernhöfe bei uns und überall auf der Welt - das steht jetzt auf dem Spiel. Bei der Reform der gemeinsamen EU-Agrarpolitik (GAP) entscheidet die Bundesregierung maßgeblich mit, welche Landwirtschaft die EU Jahr für Jahr mit 60 Milliarden Euro unterstützt. Der Umbau zu einer ökologischeren Landwirtschaft kann nicht mehr warten. Deshalb gehen wir in Berlin auf die Straße und schlagen Alarm für eine echte Agrarwende.

TAGWERK fährt in der Nacht zum Samstag (18./19. Januar 2019) von Mühldorf aus über Erding und Freising zur Großdemo "Wir haben es satt" mit dem Bus nach Berlin. Unschlagbar günstiger Spezialpreis: 25 €. Kontakt und Anmeldung bei TAGWERK e.V. Andrea Schneider, Tel. 08081/ 9379-20; Email: andrea.schneider@tagwerk.net. Der BUND Naturschutz e.V. , Kreisgruppe Freising unterstützt die Busfahrt. Bitte möglichst schnell anmelden und mitfahren!

Mehr zur EU-Agrarpolitik und zu unseren Forderungen

Ihre Botschaft an die EU: Rettet unser Wasser

Gemeinsam mit mehr als 110.000 Unterstützerinnen und Unterstützern konnte der BUND erreichen, dass sich Deutschland für den Schutz unseres Wassers stark macht. Jetzt müssen wir auch die EU überzeugen. Der Zustand der deutschen Gewässer ist besorgniserregend. Über 90 Prozent unserer Seen und Flüsse sind in einem erbärmlichen Zustand. Der Artenrückgang in und am Wasser ist dramatisch. 

Jetzt mitmachen!

Aufmüpfig für Natur und Umwelt: Müpfegruppe neu in Freising

Hi an alle Teens, hallo liebe Eltern!

Anfang 2019 startet eine neue Jugendgruppe, die "Müpfe" beim BUND Naturschutz: Hast Du Lust, Dich mit den Themen Natur und Umweltschutz und weiteren Herausforderungen rund ums Thema "Klima" auseinanderzusetzen? Bist Du zwischen 12 und 16 Jahre alt? Dann bist Du hier genau richtig! Wir planen, uns einmal im Monat zu treffen, um von euch ausgewählte Themen zu untersuchen, zu diskutieren und aktiv zu werden. Im offenen Rahmen besteht die Möglichkeit, eure Ideen auszuarbeiten und umzusetzen. Fragt eure Freunde und bringt sie zu einem ersten Kennenlern-Termin mit. Wir treffen uns erstmalig am 10. Januar 2019 um 17 Uhr im Raum des BUND Naturschutz, Major Braun-Weg 12, 3. Stock. Bitte meldet euch bei Interesse kurz bei Yannis (yannis.raab@gmx.de) oder telefonisch unter: 0176 420 35 35 8

Ich freue mich auf euch,

viele Grüße und auf bald,

Yannis

Storchen-Nachwuchs auf dem Weihenstephaner Berg - Jungvögel im BN-Horst

Foto: Christian Magerl (15. Juli 2018)
Foto: Christian Magerl (15. Juli 2018)

Nach neuneinhalb Jahre Warten ist es endlich soweit: Christian Magerl konnte jetzt neben zwei erwachsenen Weißstörchen mindestens zwei Jungvögel im Horst auf dem Dach der Versuchs-und Lehrbrennerei Weihenstephan beobachten. "Nun bleibt abzuwarten, ob die sehr spät begonnene Brut erfolgreich endet", so der Vogelexperte.

Bereits im November 2008 errichtete der BN Freising mit Hilfe der Betriebstechnik der Verwaltungsstelle Weihenstephan seinen Storchenhorst. Um "Überflieger" anzulocken, mussten Dach und Horst erst einmal weiß angespritzt werden: ein bereits benutztes Nest ist für suchende Vögel ein sehr wichtiges Signal. Christian Magerl freut sich, dass nun auch in Freising eine Storchentradition ihren Anfang nimmt, nachdem schon längere Zeit Störche im Freisinger Moos bei der Nahrungssuche beobachtet werden konnten. Ein Grund mehr für den BN, an der Entwicklung des wertvollen Lebensraumes weiter dran zu bleiben.

Bayerische Naturschutzmedaille für Christian Magerl und Matthias Jalowitschar

36 Jahre ohne Unterbrechung 1. Vorsitzender der Freisinger Kreisgruppe, 42 Jahre als Kassier für den BUND Naturschutz im Dauereinsatz - Anlass genug, um Christian Magerl und Matthias Jalowitschar einen ganzen Abend lang zu feiern und mit einer der höchsten Auszeichnungen im Naturschutz zu ehren. Die Jubilare, die bei der letzten Mitgliederversammlung in die zweite Reihe traten, wurden vom Freisinger OB Tobias Eschenbacher, Landrat Josef Hauner und nicht zuletzt vom BUND Naturschutz-Ehrenvorsitzenden und Festrtedner Hubert Weiger in ihrem unermüdlichen Kampf für die Heimat und gegen Naturzerstörung gebührend gewürdigt. Gut zu wissen: Als Vogelexperte, Kämpfer gegen die 3. Startbahn und Schriftführer bleibt uns Christian erhalten!


Aktuelles

06.11.2018 - Die Gemeinde Kranzberg will wachsen, schießt aber weit über das Ziel hinaus. Der BN sorgt sich um die nachhaltige Entwicklung im Landkreis. weiter

30.10.2018 - Wir, Vereine und Organisationen aus den Bereichen Energie, Umwelt, Verkehr und Naturschutz, wollen das Versagen der Politik nicht länger hinnehmen. Wir fordern dringend, alle für das 1,5°-Ziel des... weiter

02.08.2018 - "Nicht nur München, Stuttgart oder Berlin - auch in Freising gibt es massive Probleme mit Luftschadstoffen". Zu diesem Ergebnis kommt der Kreisverband Freising des Verkehrsclubs Deutschland VCD,... weiter

04.04.2018 - Nachdem in der Diskussion über die Windkraft in der Hallertau von den Windkraftgegnern auch immer wieder Schäden an Natur und Umwelt als Argumente gegen die Windkraft vorgebracht werden, möchte der... weiter

13.03.2018 - Trotz Instrumente für den Baumschutz und verpflichtende Ersatzmaßnahmen verzeichnete die Stadt München zwischen 2010 und 2015 einen Nettoverlust von rund 9.000 Einzelbäumen. Darum muss zukünftig zum... weiter

Alle Meldungen

Termine

10.01.2019BN-Müpfegruppe startet 2019 in FreisingBN-Geschäftsstelle Major-Braun-Weg 12, Raum 306, 17 Uhr
Alle Termine