Zur Startseite
  • Home

TOP THEMEN

12. Jahrestag Bürgerentscheid - Kundgebung gegen die 3. Startbahn vor dem Finanzministerium

Am Montag, den 17. Juni jährt sich der erfolgreiche Münchner Bürgerentscheid gegen die 3. Startbahn am Flughafen München nun bereits zum 12. Mal. Damals hatten sich fast 55 % der Münchner Bürgerinnen und Bürger gegen den Bau einer 3. Startbahn ausgesprochen.

Wir fordern von der Bayerischen Staatsregierung, dass sie diesen Entscheid nach 12 Jahren endlich akzeptiert und die Genehmigung für die 3. Start- und Landebahn am Flughafen München endgültig und rechtsverbindlich zurückzieht. Das Damoklesschwert über unserer Heimat muss endlich verschwinden.

Mit unserer Kundgebung vor dem Bayerischen Staatsministerium der Finanzen und für Heimat wollen wir das der Staatsregierung nochmals deutlich mitteilen.

 

 

 


immer informiert bleiben


Moorschutz ist der beste Klimaschutz - was wir für das Freisinger Moos erreichen wollen

Im Januar 2023 konnten wir endlich mit dem Projekt "Biotopverbund und Moorschutz" im Freisinger Moos starten. Machen Sie mit - das Moor braucht Sie!

Wissen Sie, dass Moorschutz zugleich der beste Klima- und Hochwasserschutz ist? Allein die Nutzung der Moore macht rund 30 Prozent der Klimabelastung durch die Landwirtschaft aus. Wir tun also gut daran, naturnahe Moore zu erhalten und landwirtschaftlich genutzte Moore zu renaturieren: Äcker in Grünland umwandeln, Wiesen extensivieren, Feuchtgrünland und Moore wiedervernässen und pflegen.

Der BN hat eine Gutachten  erstellen lassen, in dem naturschutzfachliche Ziele für die Schwerpunktgebiete Bachinger und Sünzhauser Moos detailliert ausgearbeitet werden. Damit soll aufgezeigt werden, wie den Anforderungen des Klimaschutzes, der Förderung der biologischen Vielfalt und des Hochwasserschutzes einerseits und einer landwirtschaftlichen Nutzung gleichermaßen Rechnung getragen werden kann. Für die Wiedervernässung werden verschiedene Szenarien vorgeschlagen. Mehr dazu auf unserem Poster: Freisinger Moos - Lebensraum, Klimaschutz und Wasserspeicher

Der BUND Naturschutz und das Thünen-Institut für Biodiversität sind wieder auf Hummelsuche. Bürger*innen können helfen, mehr über die Hummelvielfalt und -verbreitung in Bayern und ganz Deutschland herauszufinden. Gemeldet werden die Hummeln vom 20.06. – 03.07. über die kostenlose App ObsIdentify. Jeder kann mitmachen. Mehr dazu ...

Hummeln faszinieren: Gemütlich summen die dicken Brummer von Blüte zu Blüte, bestäuben die Pflanzen und sichern so das Überleben ganzer Ökosysteme. Zugleich erfreuen uns die Hummeln durch ihr pelziges Äußeres und ihr sanftes Wesen. Groß ist ihre Vielfalt - es gibt hierzulande 41 Arten - und gefährdet ihr Überleben: Auch vor ihnen macht das Insektensterben nicht halt. Lernen Sie unsere heimischen Hummeln kennen und erfahren Sie, wie Sie ihnen helfen können!

Aktion#Krautschau in der Freisinger Altstadt am 25. Mai 2024







Die Kratzdistel 2024 online

Auch online zu haben ist unsere Kratzdistel mit den Topthemen:

  • Stadtökologie
  • Isar: Natürliche Aue
  • Freisinger Moos: Vernetzung Moorverbund
  • Mitmachen: Naturprogramm 2024

Termine

26.07.2024 Artenkenntnis im Landkreis: Vielfalt nützen - Vielfalt schützen - Wildbienen vor der TürTreffpunkt: Eingang Staudensichtungsgarten Freising-Weihenstephan, Am Staudengarten 7, 15 UhrFührung
27.07.2024 Radtour: Niedermoorachse Dachauer-Freisinger-Erdinger MoosTreffpunkt: S-Bahn Karlsfeld, 10 bis ca. 15 UhrExkursion