Zur Startseite

Natur vor der Tür

  • Home

TOP THEMEN


Einladung zur Fachtagung "Wasser und Landwirtschaft in Bayern" TUM Weihenstephan

Unser Landesverband lädt Sie/Euch  herzlich ein zur 

Fachtagung „Wasser und Landwirtschaft in Bayern - Aktuelle Herausforderungen und Lösungsstrategien“

am Freitag, 23. Februar 2024 in Freising, TUM, Campus Weihenstephan.

Der BN möchten mit dieser Fachtagung Expertinnen und Experten aus landwirtschaftlicher Praxis, Wissenschaft, Politik, Verwaltung und Verbänden ins Gespräch bringen. Es werden aktuelle Analysen, Zukunftsszenarien und Lösungsstrategien für eine nachhaltige Wasserversorgung der Landwirtschaft vorgestellt und diskutiert. Dabei sollen Landwirtschaft und Naturschutz zusammen gedacht werden.

Weitere Informationen und Anmeldung

Anmeldung bis 16.2.2024 unter landwirtschaft@bund-naturschutz.de

Wir bitten Sie/Euch, diese Einladung auch an die Verantwortlichen in Euren Kommunen weiterzuleiten, vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Christine Hertrich                         Harald Ulmer                                    Max Kainz

BN-Landwirtschaftsreferentin   BN-Landwirtschaftsreferent       Sprecher BN-AK Landwirtschaft

immer informiert bleiben

Bürgerverein (BV) misst Feinstaub auf dem BN-Grundstück am Flughafenzaun

11.1.2024. Nachdem die Flughafen München GmbH (FMG) noch immer Messungen von gesundheitsschädlichem Ultrafeinstaub auf dem Flughafengelände verweigert, hat der BV Freising mit eigenen Messungen auf dem BN-Grundstück unmittelbar in der Nähe des Rollfeldes begonnen. Maßnahmen zur Reduzierung der Belastungen sind technisch möglich. Durch den Einsatz von schwefelarmem Kerosin könnte laut Umweltbundesamt ein beträchtlicher Teil des Ultrafeinstaubs vermieden werden. BN, AufgeMUCkt und der BV Freising fordern zudem eine Reduzierung des Luftverkehrs und den endgültigen Verzicht auf die 3. Startbahn.

 

 


Moorschutz ist der beste Klimaschutz - was wir für das Freisinger Moos erreichen wollen

Im Januar 2023 konnten wir endlich mit dem Projekt "Biotopverbund und Moorschutz" im Freisinger Moos starten. Machen Sie mit - das Moor braucht Sie!

Wissen Sie, dass Moorschutz zugleich der beste Klima- und Hochwasserschutz ist? Allein die Nutzung der Moore macht rund 30 Prozent der Klimabelastung durch die Landwirtschaft aus. Wir tun also gut daran, naturnahe Moore zu erhalten und landwirtschaftlich genutzte Moore zu renaturieren: Äcker in Grünland umwandeln, Wiesen extensivieren, Feuchtgrünland und Moore wiedervernässen und pflegen.

Der BN hat eine Gutachten  erstellen lassen, in dem naturschutzfachliche Ziele für die Schwerpunktgebiete Bachinger und Sünzhauser Moos detailliert ausgearbeitet werden. Damit soll aufgezeigt werden, wie den Anforderungen des Klimaschutzes, der Förderung der biologischen Vielfalt und des Hochwasserschutzes einerseits und einer landwirtschaftlichen Nutzung gleichermaßen Rechnung getragen werden kann. Für die Wiedervernässung werden verschiedene Szenarien vorgeschlagen. Mehr dazu auf unserem Poster: Freisinger Moos - Lebensraum, Klimaschutz und Wasserspeicher

Im Winter an das Frühjahr denken - Artenkenntnis für Einsteiger*innen

"Wir können nur schützen, was wir kennen". Der BUND Naturschutz setzt die Reihe "Artenkenntnis online" auch in diesem Winter fort – wie gewohnt immer an einem Dienstagabend von 18-20 Uhr. 
Sie richtet sich vor allem an Interessierte ohne Vorkenntnisse. Die Referent*innen stellen die jeweils wichtigsten Arten vor, geben Beobachtungstipps und erzählen, wie sie selbst auf ihr Spezialgebiet gekommen sind. Die Kreisgruppe Freising empfiehlt: Mitmachen!  Mehr dazu und Anmeldung ...

Bürger gegen Fluglärm: Kampagne minus 20% bis 2030!

Bereits heute verantwortet der Luftverkehr in Deutschland ca. 8 Prozent der klimaschädlichen Emissionen. Wenn Deutschland bis 2045 klimaneutral wirtschaften und leben will, muss auch der Luftverkehr zur Minderung der Emissionen beitragen. Bisher sehen dies die Pläne der Bundesregierung nicht vor. Die Mitglieder des Bundestages sind aufgefordert: Verpflichten Sie die deutschen Verkehrsflughäfen, die Zahl der Flugbewegungen bis 2030 um 20 Prozent zu reduzieren!

Eine Kampagne der Bundesvereinigung gegen Fluglärm e.V. (BVF). BN, BUND und AufgeMUCkt sind natürlich mit dabei!

Machen auch Sie mit: Gut für's Klima - minus 20% bis 2030!

 







Die Kratzdistel 2023 online

Auch online zu haben ist unsere Kratzdistel mit den Topthemen:

  • Freisinger Moos: Mehr Power für Natur und Klimaschutz
  • Zuück zur Natur: Isarauen
  • Mitmachen: Naturprogramm 2023

Termine

25.02.2024 Artenkenntnis im Landkreis: Wintergäste an den IsarstauseenTreffpunkt: Parkplatz Ecke Mainburgerstr. /Kammergasse (13.30) Uhr oder 14 Uhr am Echinger Stausee (Gasthaus Forster), Rückkehr ca. 16.30 UhrAktion
11.03.2024 Treffen für Aktive und InteressierteBN-Geschäftsstelle (Haus der Vereine), Major-Braun-Weg 12, Raum 306, 20 UhrVersammlung
17.03.2024 Wer singt denn da?Treffpunkt: Parkplatz Alte Isar (Korbinian)brücke, Freising, 8 Uhr (bis ca. 10 Uhr)Exkursion
08.04.2024 Treffen für Aktive und InteressierteBN-Geschäftsstelle (Haus der Vereine), Major-Braun-Weg 12, Raum 306, 20 UhrVersammlung